Grugapark-Rose

Auf Initiative des Stiftungsvereins gibt es seit dem Frühjahr 2017 eine Rose mit dem Namen „Grugapark-Rose“. Diese besondere Rose, welche die ADR- Prüfung (Qualitätsprüfung für Rosen) bestanden hat, wurde von den Fachleuten des Grugaparks bei dem bekannten Rosenzüchter Tantau aus Uetersen bei Hamburg nach besonderen Kriterien ausgewählt.

Es handelt sich um eine rote, ungefüllte Rose mit dezentem Duft, welche nicht nur durch ihre Farbe, sondern vor allem durch ihren Blütenreichtum, ihr attraktives Laub,  ihre Widerstandsfähigkeit und ihren Nutzen als Bienennährpflanze besticht.

Hier können Sie die Blüten in Großaufnahme sehen:

IMG_2870

Copyright Film: Birgit Massau

 

Rechtzeitig zur Rosensaison 2017 konnte diese Rosenschönheit erstmals im Rosengarten von den Parkbesuchern bewundert werden.

Seit 2018 kann die Grugapark-Rose auch als veredelter Hochstamm über den Stiftungsverein bezogen werden. Da die Stückzahlen bei dieser Variante nicht sehr hoch ausfallen, sollten Interessenten bitte  Kontakt zum Stiftungsverein aufnehmen und nachzufragen, wann die Rarität lieferbar ist!

Veredelte Hochstammvariante der Grugapark-Rose, 90 cm hoch

Copyright: Stiftungsverein Grugaqpark

Copyright: Birgit Massau

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beschreibung Gugaparkrose und Essener Stiftungsrose „Rosario“ als PDF-Datei

Essener Stiftungsrose „Rosario“

• auf vielfachen Wunsch unserer Besucher rosa Blüte
• gefüllte, große Dolden
• üppige, glänzende, dunkelgrüne Belaubung
• Wuchs ist stark
• Triebe bogig überhängend
• sehr robust
• bienenfreundlich
• Blüte von Juni bis Sept.

 

Preis:
Kleinstrauch = 18,50 €

 

Die Grugaparkrose (rot)

• wächst stark verzweigt
• bildet dichtbuschigen  Habitus
• viele feuerrote Blüten
• ausdauerndes Blühverhalten
• extrem hohe Blattgesundheit
• bienenfreundlich
• ADR®-Auszeichnung und zahlreiche Preise
• Blüte von Juni bis Nov.

Preise: 

Kleinstrauch für 18,50 EUR
Hochstamm-Grugaparkrose für 38,50 EUR

 

Großzügige Spende des Stiftungsvereins ermöglicht Nachpflanzung

Auch hinter dem Zaun wurde der Rosengarten umfangreich überarbeitet und sogar erweitert. Denn die vor einigen Jahren zurückgebauten Pflanzbeete wurden wiederhergestellt und bepflanzt, so dass der Garten nun wieder seine historischen Grenzen hat. Das Wasserbecken und die Wassertechnik wurden saniert, die Wege erneuert und die Rosenbögen neu gestrichen. Das Herzstück des Gartens bildet aber die Bepflanzung: Neben Stauden, Gehölzen und Blühsträuchern wurden dank einer großzügigen Spende des Stiftungsvereins 2.000 neue Rosen in fünf bisher nicht vertretenen Sorten und 250 Grugaparkrosen am Eingang zum Garten gepflanzt. „Der Stiftungsverein hat sich von Anfang an in diesem Projekt engagiert. Wir bedanken uns herzlich bei allen Spender*innen, die diese neue, attraktive und vielfältige Pflanzung ermöglicht haben“, sagt Professor Dr. Ulrich Spie, Vorsitzender des Stiftungsvereins Grugapark. Auch stattete der Stiftungsverein die Anlage mit neuen Bänken aus, die im Rosengarten zum Verweilen einladen.“

Mehr dazu: Essen.de – Rosengarten im Grugapark in neuem Glanz

 

Pflanzanleitung für die Grugapark-Rose

Gute Nachrichten für Eilige: Container-Rosen können Sie pflanzen, wann immer Sie mögen. Anders als beim Pflanzen von wurzelnackten Rosen brauchen Sie sich nicht bis zu einer bestimmten Jahreszeit gedulden. Sinnvoll ist aber in jedem Fall eine Witterung ohne Frost. Wichtig: Nehmen Sie die Rosen erst aus dem Topf, wenn dieser gut durchwurzelt ist. Das ist in der Regel ab Ende Mai / Anfang Juni der Fall. Sie erkennen das gut auch daran, dass weiße Wurzeln unten aus dem Topf kommen. Im Sommer sollten besonders heiße Tage und die Mittagshitze gemieden werden.

Bevor Sie die Container-Rosen pflanzen, gießen Sie sie gründlich und lassen sie gut abtropfen. Entfernen Sie sie anschließend vorsichtig aus dem Topf – das geht am besten kopfüber. Achtung: Die Wurzeln bitte nicht beschneiden!

Falls notwendig, behandeln Sie den Boden mit Kompost (wenigstens 2 Jahre abgelagert), Rosenerde oder Mutterboden. Achtung: Bitte jetzt noch nicht düngen!

Graben Sie das Pflanzloch aus. Orientieren Sie sich für die passende Größe am Wurzelwerk der Container-Rose: Mit der Veredelungsstelle sollte sie etwa 5 Zentimeter tief im Boden sitzen.

Die Erde rund um die Pflanze können Sie leicht festtreten. Ein kleiner Damm aus Erde hält das Wasser an der Pflanze.

Gießen Sie gründlich an und wässern Sie in den kommenden Wochen regelmäßig. Wie bei allen Rosen gilt auch hier: Staunässe bitte vermeiden!

Etwa vier Wochen nach der Pflanzung können Sie düngen, allerdings maximal bis Ende Juli.


Rosentaufe
Am Samstag, den 24.06.2017 wurde die „Grugapark-Rose“ im Rosengarten des Grugaparks offiziell und in einem festlichen Rahmen getauft.

Als Rosenpatin konnte Frau Libet Werhahn-Adenauer gewonnen werden. Als Ehrengast war auch Herr Oberbürgermeister Thomas Kufen sowie der Züchter, Herr Jens Krüger von Rosen Tantau GmbH & Co.KG, geladen.
Fotos der Rosentaufe und die Taufurkunde können Sie sich hier anschauen.


Preis und Bezugsmöglichkeiten

Die Pflanze im Container ist für den Preis von 18,50 Euro über den Stiftungsverein Grugapark Essen e.V. erhältlich.
Die Hochstammrose kostet derzeit 38,50 Euro.
Ganz neu im Programm ist die Essener Stiftungsrose „Rosario“ zu einem Preis von 18,50 EUR.

Die Rosen können im Frühjahr und im Herbst angeboten werden.

Bitte informieren Sie sich vorher bei Frau Elbers, wann die Rosen erhältlich sind!

Beschreibung Gugaparkrose als PDF-Datei

Die Bestellung erfolgt gegen Vorkasse auf eines der unten genannten Konten des Stiftungsvereins Grugapark Essen e.V.
Sparkasse Essen:
IBAN: DE97360501050000234245
BIC: SPESDE3E

GENO BANK ESSEN eG :
IBAN: DE63360604880413938400
BIC: GENODEM1GBE

Sparda-Bank West eG:
IBAN: DE09360605910001958156
BIC: GENODED1SPE

Bei der Bestellung sind der Name, die vollständige Adresse sowie das Stichwort „Grugapark-Rose“ anzugeben. Nach Eingang des Betrages auf eines der Konten erhält der Überweisende eine Bestellbestätigung. Mit dieser Bestätigung kann die Rose abgeholt werden.

Abholungsort ist in der Regel das Gelände der Grugaparkverwaltung, da die Pflanzen dort angeliefert werden.

Da sich die „Grugapark-Rose“ als attraktives Geschenk für viele Anlässe eignet, bietet der Stiftungsverein „Rosengutscheine“ an. Mit diesem Gutschein kann die Pflanze als Geschenk eingekauft werden. Der Gutschein wird auf den Namen des Beschenkten ausgestellt und wird bei Abholung der Pflanze eingelöst. Bei Rückfragen können sich Interessierte gerne mit Frau Riepen per E-mail (britta.riepen@gge.essen.de ) in Verbindung setzen.

Hier können Sie sich den Gutschein ansehen, welcher mit Ihren Angaben erstellt und verschickt wird.

Passende Pflegehinweise zur Grugapark-Rose finden Sie hier.

 


Mit dem Kauf der Grugapark-Rose unterstützen Sie auch den Ausbau des Rosengartens. Mit einer Geldspende unterstützen Sie generell den Park und größere
Projekte. Höchste Priorität haben die Umsetzung des
Parkentwicklungskonzepts 2020. Auf Wunsch informieren wir
Sie gern über die einzelnen Vorhaben.