Historischer Rosengarten

Aufbereitung der Beete im Rosengarten

Der Historische Rosengarten, der seit Bestehen des Botanischen Gartens 1927 nur geringfügig verändert wurde, wurde nach dem Muster eines Senkgartens erbaut, dessen Ursprünge auf das Ende des 18. Jhrdts. zurückgehen und in England um 1900 groß in Mode kamen.
Im derzeitigen Rosengarten befinden sich um die 6.000 Rosen

(ca. 5 Rosen / m² )

Einige Beete sind in die Jahre gekommen und sollen aufbereitet werden, um neue Rosen anpflanzen zu können. Der Stiftungsverein wird sich an der Aufbereitung und Neubepflanzung im Historischen Rosengarten beteiligen.
Verschiedene attraktive Rosenraritäten wurden bereits angeschafft und im Rosengarten selbst und in besonders attraktiven Bereichen im Park ausgepflanzt.

Der Erlös aus dem Verkauf der Grugapark-Rose auf diversen Veranstaltungen im Grugapark, wie bspw. dem Pflanzen-Raritätenmarkt , kommt dem Rosengarten zu Gute!

Im Grugapark Essen kann jeder seine eigene Rose haben.

Von Juni bis in den Dezember hinein erblüht der Rosengarten in seiner vollen Pracht. Strauch- und Beetrosen, Zwerg- und Hochstammrosen, Schling- und Edelrosen laden dann zum Verweilen ein. Genau das richtige Geschenk zur Hochzeit, zum Geburtstag oder Jubiläum.

Eine junge Rosenspenderin pflanzt ihre Nostalgie-Rose im Rosengarten

 

Verschenken Sie eine Rose im Grugapark!

Gerne nehmen wir Ihre Farbwünsche und Ihre Sortenvorschläge entgegen!

Sprechen Sie uns an!

Die Kosten für die Rosen inklusive Pflanzung, Pflege, Winterschutz und Bewässerung sowie die Anbringung eines Schildes belaufen sich auf rund 200,00 Euro.

 

 


 

Mit einer Geldspende unterstützen Sie den Park und größere
Projekte. Höchste Priorität haben die Umsetzung des
Parkentwicklungskonzepts 2020. Auf Wunsch informieren wir
Sie gern über die einzelnen Vorhaben.